Nikolaus

© chocolat01 / pixelio.de

© chocolat01 / pixelio.de

Wie in jedem Jahr werden auch dieses Mal am 6. Dezember zahlreiche Kinder voller Vorfreude ihre Schuhe vor die Tür stellen. Denn an diesem Tag kommt der Nikolaus und er bringt den Kindern Geschenke mit.

Doch wieso feiern wir überhaupt den Nikolaustag und wer war der Sankt Nikolaus überhaupt?

Der Heilige Nikolaus war im 4. Jahrhundert der Bischof von Myra in der Region Lykien, welche sich in der heutigen Türkei befinden. Er galt als ein barmherziger Wohltäter, der all sein Hab und Gut und alles was er noch erbetteln konnte an  Kinder und Arme verschenkte.

Es gibt zahlreiche Geschichten die sich um den Nikolaus ranken. So erschien er mehreren Seefahrern in Seenot und rettete sie vor dem Ertrinken. Eine andere Legende besagt, dass er drei Goldklumpen durch einen Kamin warf, die in zu trocknende Socken gefallen sind, damit ein armer Vater seinen drei Töchtern eine Mitgift zahlen konnte und sie nicht auf Liebesdienste auf die Straße schicken musste. Aus dieser Geschichte entstand auch die Tradition die Schuhe vor die Tür zu stellen und sie mit Geschenken zu füllen. Diese und weitere Erzählungen machen den Heiligen Nikolaus zum der Schutzpatron Seefahrer, der Kinder und vielen weiteren Personen und Zünften.

Aus diesem Grund wird jedes Jahr am 6. Dezember an den Heiligen Nikolaus gedenkt und nach seinem Vorbild und in seinem Namen den Kindern Geschenke gemacht. Traditionellerweise handelt es sich dabei um Mandarinen, Nüsse und Schokolade, doch auch Spielzeug und andere Geschenkideen landen heutzutage in bzw. neben dem Schuh.

Deshalb ist dieser Tag nicht nur ein Gedenktag für den Nikolaus, sondern auch einer, der vielen Kindern und auch Erwachsenen viel Freude und schöne Erinnerungen bereitet, denn wer erinnert sich denn nicht gerne an den Nikolaustag?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>